Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
liebe Auflaginnen und Auflagen,

Wir wünschen Ihnen ein gutes neues Jahr!

Oder sollte man besser sagen, „ein besseres neues Jahr“? Ein „besser werdendes neues Jahr“. Bislang sieht 2022 noch nicht sehr viel besser aus für das Cabaret. Unklar und schwammig ist der Kurs der bayrischen Corona-Politik. Strenger als der Bund es vorgibt sind hier weiterhin die Kulturauflagen. Die 25 % – Kapazitätsregel bleibt weiterhin bestehen, auch die Abstandsregeln wurden verschärft, sodaß nur noch Besucher, die zu einem Hausstand gehören, zusammen sitzen dürfen. De facto dürften wir nur noch vor etwa sechs Zuschauern spielen. Sofern wir also keine Kartenpreise von 90,- € verlangen, bleibt unser Cabaret leider noch geschlossen. Wie lange? Wir wissen es nicht. Die weitere Spielzeit zu planen ist daher kaum möglich. Verständnis für diese Auflagen aufzubringen, fällt uns aufgrund jüngster bayrischer Beschlüsse nun sehr schwer. Will man schließlich nicht gemäß dem Beschluss des Bundes die Auflagen in der Gastronomie verschärfen. Die finanziellen Einbußen seien zu hoch, Existenzen bedroht, diese Begründungen bekommen wir u.a. zu lesen. Einmal mehr zeigt uns der Freistaat Bayern, dass mit zweierlei Maß gemessen wird, dass die Existenzen der Kulturschaffenden es nicht wert sind, bewahrt zu werden. Deutlich zeigt uns die bayrische Regierung, dass ihrer Ansicht nach Bayern wohl ganz dem Klischee entsprechend eine Wirtshauskultur ist. Denn hier liegt offenbar die Priorität. Hier muss Rücksicht genommen und bewahrt werden. Aber den Kulturschaffenden kann man selbstverständlich das große Sonderopfer abringen, einmal mehr auf die Ausübung ihres Berufs auf unbestimmte Zeit zu verzichten. Wir leben schließlich in einem mietfreien Elfenbeinturm und nehmen nur geistige Nahrung zu uns.

Tja…

Was bleibt uns übrig, als es hinzunehmen, schließlich ist das Gefühl der Geringschätzung und Nichtbeachtung seitens unserer bayrischen Regierung in der Kulturbranche nichts neues. Was für uns wirklich zählt ist, dass Sie, unser Publikum, uns treu bleiben, uns unterstützen und uns stärken. Und das beweisen Sie uns fast täglich, sei es in Form von aufmunternden Worten oder der ein oder anderen Spende und natürlich durch Ihr Kommen und Ihren Applaus, wenn wir Sie in unserem Theater willkommen heißen dürfen. Dafür möchten wir uns aufs Herzlichste bei Ihnen bedanken! Vielen, vielen Dank!

 

Wenn Sie uns finanziell unterstützen möchten bis wir wieder öffnen dürfen, freuen wir uns sehr über Ihre Spende. Diese bitte ausschließlich an folgende

IBAN: DE79 7116 0000 0005 8063 13

Danke!!

Bleiben Sie uns gewogen und bleiben Sie gesund.

Wir freuen uns auf Sie in der hoffentlich bald fortgesetzten Spielzeit!

Dank an unsere Partner und Sponsoren